Die Kerle können mir gestohlen bleiben, aber Ihr Essen nicht

„Die Kerle können mir gestohlen bleiben, aber nicht Ihr Essen..."

Kürzlich hatte eine elegante Dame persönlich mittags einen Tisch für zwei am Abend im Landhaus Scherrer ausgesucht und reserviert. Die Dame erschien pünktlich, ihr Tisch-Herr überhaupt nicht.

Heinz Wehmann fiel das natürlich auf und er erkundigte sich, was er für sie tun könne. Die Lady hatte Humor, zwinkerte dem Meisterkoch zu und bestellte strahlend „drei ganz verrückte Gänge".

Ein köstliches Menü als Trost

Der Chef fasste das als nicht alltägliche Herausforderung auf und bereitete ihr zum Auftakt:
„Hummer mit Kalbs-Kopf-Graupen"

Als Hauptgang servierte er:
„Fasanen-Brust auf Weinkraut klassisch"

Und als Clou erfand er zum Dessert:
„Lauwarmen Baumkuchen mit Mokka-Eis und weißen Trüffeln"

Die Dame war hingerissen, nicht nur von dem Menü, auch von Heinz Wehmann selbst und befand: „Die Kerle können mir gestohlen bleiben, aber nicht Ihr Essen...". Seither lässt sie sich einmal wöchentlich eine Überraschung servieren, allein.




zurück zur Übersicht...