anderes understatement

Ein etwas anderes „understatement"

Nicht jeder, der gut betucht ist, lässt das auch andere wissen, ganz im Gegenteil:

Ein Ehepaar von „feinem understatement", wie Heinz Wehmann befand, erschien zur Festlegung der passenden Weine für eine Feier in ihrem Privathaus, einer Villa mit Park an der noblen Elbchaussée.

Prosecco oder Champagner?

Zum Entrée war Prosecco geplant, und Heinz Wehmann sollte eine Marke vorschlagen, aber die anderen Gäste im Restaurant sollten davon nichts mitbekommen. Er schaltete sofort und bat das Paar in einen Nebenraum, wo er ihnen dezent Rosé-Champagner einschenkte und den anstelle von Prosecco empfahl.
Das Paar war angetan, überließ ihm kurzerhand auch die Zusammenstellung der anderen Weine und verließ das Landhaus unauffällig durch den hinteren Ausgang.

„Das beeindruckt mich", gesteht Heinz Wehmann, „wenn einer reich, aber bescheiden ist". Er kennt mehrere solcher Hanseaten.




zurück zur Übersicht...