Weihnachten für Kinder mit dem Landhaus Scherrer

10.12.2013

Das Gourmetrestaurant Landhaus Scherrer hat traditionsgemäß wieder ein Hexenhaus an das Altonaer Kinderkrankenhaus (AKK) übergeben. Eine großartige Tradition unter mit dem Motto:Weihnachten für Kinder. Mit einer Höhe von rund 80 cm und einer Grundfläche von 70 cm x 80 cm ist das weihnachtliche Hexenhaus von der Elbchaussee größer als so mancher Patient des AKK.

Die Pâtisserie des Landhaus Scherrer stellte wieder Ihre Handwerkskunst unter Beweis. Nach einer Vorbereitungsszeit von 2 Wochen, wurde das leckere Kunstwerk jetzt dem Altonaer Kinderkrankenhaus überreicht. Mehr als 350 Leckereien zieren nun das Hexenhäuschen im Eingangsbereich des Altonaer Kinderkrankenhauses.

"Freude zu schenken, gerade darum geht es doch in der Weihnachtszeit. Besonders für Kinder. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir nun schon zum achten Mal unser Hexenhaus an das AKK übergeben dürfen. Ein große Freude, so viele Kinderaugen wieder zum Strahlen zu bringen", sagt Sternekoch Heinz O. Wehmann. Weihnachten für Kinder sollte stets etwas Besonderes sein.

Weihnachten für Kinder - Ein Strahlen in den Kinderaugen

So auch im Landhaus Scherrer. Schon vor einigen Jahren hatte Frau Scherrer die Idee für die kleinen und auch großen Gäste ein einzigartiges Hexenhaus zur Weihnachtszeit im Eingangsbereich zu präsentieren. Die Pâtisserie hat sich trotz anfänglicher Probleme dieser Aufgabe gestellt. Das Hexenhaus ist durch kreative Gestaltung immer wieder ein Hingucker.

Eine Herzensangelegenheit des Gourmetrestaurant Landhaus Scherrer. Ein Weihnachten für Kinder. Zum achten Mal bekommt das Altonaer Kinderkrankenhaus für die kleinen kränkelnden Patienten ein Hexenhaus als Weihnachtsgeschenk. Was gibt es schöneres als in strahlende Kinderaugen zu sehen.

Naschen ist natürlich erlaubt.




 zurück zur Übersicht...