Grüner Jung

05.11.2009

Grüner Jung

"Grüner Jung", so nennt sich der Wettbewerb, den die Fleischerinnung Hamburg veranstaltet. Jedes Jahr geht es um das beste Grünkohl-Gericht beziehungsweise Grünkohl-Rezept.
2009 wurde bereits zum vierten Mal um die Wette gekocht und der Grüne Jung verliehen.

Finale Grüner Jung

In der Vorausscheidung setzte sich Heinz Wehmann mit Poissonnier Philipp Napiralla gegen mehr als 80 professionelle Köche durch und gelangte somit in das Finale.
In diesem Finale standen ihm noch die Köche aus dem Restaurant Herzblut und aus dem Landhaus Dill gegenüber.

Grüner Jung 2009

Das Gericht aus dem Hause Landhaus Scherrer für diesen Wettbewerb hieß:

Grünkohlgemüse mit gebratenem Kabeljau, gerösteter Grützwurst
und Balsamico-Senfvinaigrette

Interessant ist bei diesem Gericht, dass man die Jury der Fleischerinnung davon überzeugen konnte, dass eine ausgewogene Ernährung wichtig ist, und dass die Kombination von Fisch und Fleisch, kreativ umgesetzt, ganz vorne in der Grünkohl-Liga mitspielen kann.

Sieger Grüner Jung 2009

Mit diesem Gaumenschmaus konnte der Sternekoch aus dem Landhaus Scherrer und sein Poissonnier die Jury der Fleischerinnung beeindrucken und erlangte somit den Sieg beim Grünen Jung 2009.

Gerne können Sie das Gewinner-Gericht vom Grünen Jung 2009 in Wehmanns Bistro oder dem Bistro Ö1 genießen.

 




 zurück zur Übersicht...